Artikel

Zurück

Der ganzheitliche Ansatz (Holistic Approach) & Anwendung für SDGs-Management

Der holistische Ansatz beinhaltet das Streben nach dem Besten in der Gesamtheit sowohl in Bereich Geschäftsinnovation als auch in der Administration. Das Wort "Holistisch" stammt von "Holos" ab, was im Griechischen "Zusammengehörigkeit" bedeutet. 

In den meisten Unternehmen werden die Prozesse nach Aufgabenteilung und Spezialisierung ausgerichtet, um die Effizienz der Geschäftsprozesse zu verbessern. In der heutigen Welt nimmt jedoch die Bedeutung des ganzheitlichen Ansatzes zu. In diesem Artikel erläutern wir, warum und wie der ganzheitliche Ansatz und das SDGs (Sustainable Development Goals) Management angewendet werden können.

 

Warum der ganzheitliche Ansatz wichtig ist

Generell gilt: Je häufiger Unternehmen Aufgaben aufteilen und je mehr sie in die Spezialisierung investieren, desto komplizierter werden die Geschäftsaktivitäten. Die Organisation vieler Unternehmen ist in professionelle Funktionen wie F&E, Produktentwicklung, Produktion, SCM, Marketing usw. aufgeteilt, da das Management der täglichen Arbeit in geteilten Organisationen effizienter ist. Allerdings werden übergreifende Optimierungen wie Business Innovation in diesen Organisationsstrukturen schwierig. Wenn es um Geschäftsinnovation geht, müssen Management und Berater daher mit einem ganzheitlichen Ansatz und ganzheitlichen Aktionen arbeiten.

Die allgemeine Methode zur Anwendung des ganzheitlichen Ansatzes sind cross-funktionale Teams (CFT). CFT ist eine leicht zu verstehende Methode und wird in vielen Unternehmen eingesetzt. Nach unseren Untersuchungen und Erfahrungen jedoch, führen etwa 90% der Versuche nicht zu den erwarteten hervorragenden Ergebnissen. Das liegt daran, dass die bloße Durchführung eines CFT die Gedanken und Verhaltensweisen der Mitarbeiter nicht grundlegend verändert.

Um dieses Problem zu lösen, nutzt IMIG erfolgreich den ganzheitlichen Ansatz des DAWA-Konzepts (Dauerhafte Wandlungsfähigkeit). Innerhalb des DAWA-Konzepts werden 4 Gestaltungsfelder betrachtet, wie in Abbildung 1 dargestellt: Innovation & Effizienz (IE), Produkt & Prozess (PP), Personal & Wissen (PK) und Strategie & Struktur (SS).

Abb. 1: DAWA-Konzept, IMIG

 

Ein wesentlicher Aspekt des DAWA-Konzepts ist, dass zwei Hauptfelder gleichzeitig betrachtet werden müssen, zum Beispiel Produkt & Prozess. Der Grund dafür ist einfach: Selbst in japanischen Unternehmen sind die Lean-Production-Spezialisten begeistert von der Verbesserung der Produktionsprozesse, aber möglicherweise nicht an der Produktentwicklung interessiert. Gut konzipierte Produkte können jedoch die Produktionseffizienz um ein Vielfaches verbessern. Durch die gleichzeitige Betrachtung von zwei Hauptbereichen kann das Ideenspektrum der Mitarbeiter erweitert und die Kreativität gefördert werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des DAWA-Konzepts ist es, die vier Felder aus der Vogelperspektive zu betrachten. Was wäre, wenn Sie Technologie, Produkte, Produktionsprozesse, Personalentwicklung, Organisationen und Strategien gleichzeitig betrachten würden? Das kann sehr schwierig werden, aber als Management and Innovation Group trägt IMIG mit dem ganzheitlichen Ansatz zur langfristigen Selbsttransformationsfähigkeit von Unternehmen bei.

 

SDGs-Management und ganzheitlicher Ansatz

Dieser ganzheitliche Ansatz ist auch in der Praxis des Sustainable Development Goals (SDGs)-Managements wichtig. Denn das SDGs-Management erfordert Initiativen, die Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft etc. aus der Vogelperspektive betrachten. Die Future-Fit Foundation in Großbritannien teilt die SDGs-Bemühungen von Unternehmen in drei Stufen ein, siehe Abb. 2.

Abb. 2: SDG-Management als ganzheitlicher Ansatz, Future-Fit Foundation

 

In Japan befinden sich viele Unternehmen in der Phase "Defensiv und Selektiv". Die Zustimmung zum SDGs-Management steigt jedoch schnell, wenn Ziele wie die klimaneutrale Produktion oder andere ambitionierte Ziele angestrebt werden. Für uns ist das SDGs-Management zu einem wichtigen Werkzeug geworden und der ganzheitliche Ansatz wird als wichtige Methode in diesem Programm für Umwelt, Gesellschaft, Unternehmen usw. genutzt.

 

Wir forschen kontinuierlich an dem ganzheitlichen Ansatz. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind.

 


Kazuo Ooiwa
Managing Director I FMIC / IMIG Japan

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns entweder per Mail: marketing@imig.com oder telefonisch unter: +49 (0) 7152 / 928 460.

Zurück

Copyright © 2021 IMIG AG. Alle Rechte vorbehalten.
Um die Funktionalität und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.